Studien zum römischen Zollwesen

 

Herausgeber P. Kritzinger, F. Schleicher, T. Stickler
Veröffentlicht Juni 2015
Seitenzahl 266 Seiten, gebunden 
ISBN 978-3-941820-14-2
Preis [D] inkl. MWST 59 EUR
Lieferstatus lieferbar

 

Kaum ein Bereich der römischen Staatsverwaltung ist so wenig erforscht wie das Zollsystem. Verantwortlich hierfür ist vor allem die Tatsache, dass sich kein antiker Autor des Themas angenommen hat. Und doch sind Zeugnisse vom römischen Zoll etwa in Form von Inschriften, Papyri oder Siegeln in relativ großer Zahl erhalten. In zehn Beiträgen setzen sich internationale Vertreter der Alten Geschichte, Epigraphik, Papyrologie und Archäologie mit den Belegen des römischen Zolls auseinander. Dabei zeichnet sich ein Zollsystem ab, das nicht nur entlang der Außengrenzen, sondern auch auf dem Reichsgebiet und zwar auf unterschiedlichen administrativen Ebenen Reisende und Händler zur Kasse bat.

Das wohl komplexeste Zollsystem, das je existiert hat, wurde erst durch eine enge Verzahnung privater, munizipaler und staatlicher Tätigkeitsfelder möglich.