Die homerischen Räte und die spartanische Gerusie

 

Autor Fabian Schulz
Veröffentlicht Oktober 2011
Seitenzahl X + 311, gebunden 
ISBN 978-3-941820-06-7
Preis [D] inkl. MWST 49 EUR
Lieferstatus lieferbar

 

Die homerischen Epen bezeugen die ältesten Ratsgremien, deren Mitglieder Geronten genannt werden. Sparta ist die Heimat des berühmtesten Ältestenrats, der Gerusie. Trotz ihrer Bedeutung sind diese Gremien in der Forschung bisher eher am Rande behandelt worden, so dass stimmige Theorien über ihr Verhältnis ein Desiderat darstellen. 

Das vorliegende Buch nimmt sich dieses Problems an, indem es die homerischen Räte und die spartanische Gerusie untersucht und miteinander vergleicht. Die Analyse dieser Gremien und ihrer Geschichte bietet auch Aufschluss über den Charakter der homerischen Gesellschaft und die Genese der spartanischen Gerusie. 

 

Rezensionen: 

Insgesamt hat Sch. gezeigt, wie in Sparta die Institutionalisierung begann, indem er diese Entwicklung mit den Räten in den homerischen Räten in den homerischen Epen vergleicht und hierdurch Aufschlüsse über die Genese der spartanischen Polisordnung gewinnt.

 Karl-Wilhelm Welwei, Historische Zeitschrift, Historische Zeitschrift, Heft 295/3

  
Mit dieser Fülle von auf- und durchgearbeiteten Material bietet das Werk eine solide Grundlage für eine Beschäftigung mit den behandelten Themen. [...] Damit füllt das Buch eine unübersehbare Lücke in der modernen Literatur, und dieses Verdienst ist nachdrücklich zu loben [...].

Stefan Link, H-Soz-u-Kult, 30.01.2012

 

Das Erscheinen dieses Buches ist unbedingt zu begrüßen, weil eine systematische Studie zur spartanischen Gerusie bislang fehlte. Aufgrund der lobenswerten Akribie des Verfassers, alle verfügbaren Quellen zu würdigen und beinahe jeden denkbaren Aspekt des Themas zu untersuchen [...] ist ein nützlicher Leitfaden zur Beschäftigung mit den homerischen und spartanischen Räten entstanden.

Oliver Grote, Sehepunkte 12 (2012), Nr. 1